Mit Hilfe von Computermesswerterfassung kann sogar im Unterricht das EKG in Echtzeit gezeigt werden.
Stereomikroskope und Mikroskope in Klassenstärke ermöglichen Untersuchungen kleiner Objekte. Hier: Nervensystem von Grillen in der Oberstufe.

Biologie

SDS-page-Experiment zu Charakterisierung von Proteinen
Bei Baumpflanzungen (hier mit dem BUND-Ulm) geschieht direkter Bezug zur Natur

 

Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859), deutscher Naturforscher, Namensgeber unserer Schule

Ziel ist es, den Schüler im Sinne von Humboldt zu eigenständigem Denken, Problemerfassen und Problemlösen zu erziehen, ohne die Sicht auf die Wichtigkeit der Erkenntnisse der biologischen Forschung zu verlieren.

Wir wollen die Schüler mit einer umfassenden biologischen Grundbildung für eine weitere Ausbildung im Studium befähigen und unseren Beitrag zu einer ausgewogenen Allgemeinbildung leisten.

Die Teilnahme an Wettbewerben wie Jugend forscht, der Biologie-Olympiade oder dem BundesUmweltWettbewerb werden von den Lehrkräften gefördert und unterstützt.

Die drei Biologiefachräume befinden sich im 2007 fertiggestellten Neubau der Schule und sind medientechnisch auf dem neuesten Stand. Sie erlauben einen Unterricht auf hohen Niveau bis zu Experimenten im S1-Standard (Molekularbiologie)

Exkursion zur Fa. Fluoron

Bei Exkursionen (hier: Fa. Fluoron, Ulm) erleben die Schülerinnen und Schüler Biologie ausserschulisch