Jugend debattiert 2015, G. Nozic
Jugend debattiert 2016 H. Köhler

Jugend baut nachhaltig

Das Modellhaus

Beim Wettbewerb "Jugend baut nachhaltig" des Kultusministeriums in Zusammenarbeit mit dem Verband der Bausparkassen haben die NWT-Gruppen der 10. Klassen einen mit 750 Euro dotierten Preis erzielt. Die Übergabe fand am 24. Juli 2013 im Neuen Schloss in Stuttgart statt.

Aus der Laudatio:

Dem Beitrag sieht man an, dass im Vorfeld intensiv zum Thema Energieeffizienz recherchiert wurde. Dazu fanden Versuche in der Schule statt und notwendige Informationen wurden außerhalb der Schule auf einer Energiemesse (ratiopharm arena Ulm) und in Firmen (Fa.Buck, Beimerstetten, Casa nova Ulm, regionale Energieagentur Ulm) eingeholt. In gleicher Behutsamkeit bemühen sich die Preisträger um eine ansprechende Gestaltung des Innenausbaus und der Ausgestaltung der Außenanlagen, und das mit Erfolg.

Ein schlüssiges Energiekonzept mit Solar-Hybridmodulen sowie einer reinen Fotovoltaik-Anlage auf den beiden Dachhälften, einem kleinen Windgenerator über der Dachterrasse und der Grundwasser-Wärmepumpe und dem Speicher im Keller überzeugt sehr.

Der Gedanke der Nachhaltigkeit bleibt bei diesem Wettbewerbsbeitrag nicht auf das Energieeinsparen beschränkt, sondern wird auch bei der ressourcensparenden, sprich kostengünstigen Finanzierung des Traumhauses umgesetzt. Respekt!

Die Jury würdigt diese Gesamtleistung der NWT-Fachgruppen der 10. Klassen des Humboldt-Gymnasiums in Ulm mit dem 2. Preis der Wettbewerbsklasse 3. Herzlichen Glückwunsch!

Der Wettbewerbsbeitrag "Jugend baut nachhaltig" im pdf-Format zum Download.

Jugend debattiert

Das Projekt Jugend debattiert wurde am Humboldt-Gymnasium in diesem Schuljahr zum achten Mal erfolgreich durchgeführt. Bisher konnten in jedem Jahr unsere Schüler und Schülerinnen die Landesqualifikationsebene, 2010 sogar die Bundesebene erreichen.
Im Rahmen des Unterrichts sowie bei zusätzlichen Nachmittagstrainings bereiten unsere ausgebildeten Jugend debattiert-Lehrer die Schüler ab Klasse 8 auf den Wettbewerb vor.
Die Schulverbundqualifikation im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ fand in diesem Jahr am 1. Februar im Humboldt-Gymnasium statt. Die Achtklässlerin Laura Kiehne konnte sich in der Sekundarstufe I gegen ihre Mitdebattanten vom Anna Essinger-, St. Hildegard-, Kepler- sowie Hans und Sophie Scholl-Gymnasium durchsetzen und im Regionalfinale am Abend des 2. Februar in den Räumen der Sparkasse Ulm debattieren. Sie vertrat die Contra-Seite bei der Frage, ob die verbindliche Grundschulempfehlung für den Besuch einer weiterführenden Schule in Baden-Württemberg wieder eingeführt werden soll. Für Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klasse ein sehr anspruchsvolles Thema.
In der Sekundarstufe II belegte Hendrik Köhler (JS1) mit seiner Pro-Position zum Thema „Unterrichten regionaler Dialekte“ den ersten Platz und er wird damit Mitte März den Regionalverbund Ulm/Donau in der Landesqualifikation im Eberhards-Ludwig-Gymnasium in Stuttgart vertreten. Zuvor darf er als Preis für seinen Sieg ein Rhetorikseminar besuchen.
Seit Gründung des Regionalverbunds Ulm/Donau dürfen wir stolz auf unsere Schülerinnen und Schüler sein, die es bisher in jedem Jahr ins Regionalfinale, in die Landesqualifikation, manchmal ins Landes- und sogar ins Bundesfinale geschafft haben.
Ein herzliches Dankeschön gilt allen teilnehmenden Humboldt-Schülern und Lehrern für ihr Engagement beim diesjährigen Wettbewerb: sei es, dass sie debattiert oder juriert haben oder Zeitwächter waren oder den Wettbewerb im Vorfeld und bei der Durchführung organisiert haben.

  (http://www.jugend-debattiert.de)

Informatik-Biber

Online-Wettbewerb zu Themen aus der Informatik. Die Fragen sind ohne Informatik-/Programmierkenntnisse beantwortbar.

Näheres siehe www.informatik-biber.de.

Zeitraum: Mitte November.

Kosten: keine.

Ansprechpartner: Mathematik-Fachlehrer

Koordination: J. Götz

Mathe-Känguru

Mathematik-Wettbewerb für alle Klassenstufen.

Näheres siehe www.mathe-kaenguru.de.

Zeitpunkt: 3. Donnerstag im März (in der Regel)

Kosten: 2 Euro pro Teilnehmer (jeder bekommt einen Preis)

Ansprechpartner: Mathematik-Fachlehrer

Koordination: J. Götz

"Diercke WISSEN" Geographie-Wettbewerb 2013

Der Geographie-Wettbewerb "Diercke WISSEN" geht aus
dem ehemaligen Wettbewerb „National Geographic Wissen“ hervor, der im Jahr 2000 erstmals stattfand. Mit jährlich rund 250.000
Teilnehmern (280.000 in 2012) ist er der größte Geographie-Schülerwettbewerb Deutschlands und wird vom Westermann Verlag gemeinsam mit dem V
erband Deutscher Schulgeographen e.V. (VDSG) fortgeführt.
Das Humboldt-Gymnasium hat 2013 auch wieder mit verschiedenen Klassen teilgenommen und mehrere Klassensieger und einen Schulsieger zu beglückwünschen, der im Landeswettbewerb sogar unter die TOP 25 kam.
Herzlichen Glückwunsch von der Fachschaft Geographie!

Klassensieger/in :

  • Lara Tolks (7b)
  • Julius Lange (7a)
  • Felix Kocher (10d)
  • Daniel Bauer (Klasse 8c)

Schulsieger:

  • Benjamin Andriof (8b)

Näheres im Bericht vom Wettbewerb 2013.