< Unsere Schule erhält Preisgeld des Spardawettbewerbs
07.05.2018 08:38 Alter: 74 days

Ausstellung zum Umgang mit menschenverachtender Sprache in der Schülerbibliothek eröffnet


"Man wird ja wohl noch sagen dürfen" ist der Titel der Ausstellung, die am 03. Mai 2018 an unserer Schule eröffnet wurde und die noch bis zum 18. Mai in der Schülerbibliothek zu sehen ist. Nicht erst seit den Diskussionen im Rahmen der Echoverleihung 2018 ist menschenverachtende und demokratiefeindliche Sprache in der öffentlichen Diskussion: Auch Versuche, Begriffe wie "völkisch" trotz des eindeutigen NS-Bezugs politisch zu rehabilitieren, machen deutlich, dass historische Bildung und Aufklärung in diesem Bereich zwingend notwendig ist. Ziel der Ausstellung ist es, am Schulleben beteiligte Personen (egal ob Schüler, Lehrer oder Eltern) für Sprache zu sensibilisieren. In diesem Zusammenhang laden wir alle recht herzlich ein, sich während des Schultages die Ausstellung anzuschauen. 

Wir bedanken uns beim Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg Ulm e.V. KZ-Gedenkstätte, die diese Ausstellung erarbeitet hat und uns die Möglichkeit gibt, diese für den Unterricht zu nutzen. Zudem bedanken wir uns bei Frau Kohn, die als Verantwortliche für die Fachschaft Geschichte die Ausstellung organisiert hat.  

Die Bilder finden sich in besserer Qualität auf der Fachschaftsseite hier.